Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Samstag, 20.04.2019 / 19:15:00 Uhr
Neumarkt/OPf.

22° C

 Nachrichten / Stadt

Die Liebe in der Literatur: „Welche Wonnen, welche Leiden“?

06.02.2019 Neumarkt.

Die beiden Leser des Literaturabends, Susanne Biller von der Buchhandlung und Klaus Eifler. Fotografin: Julia Oberst


Im Rahmen der „Woche für Paare – Marriage Week“ findet am kommenden Samstag, den 9. Februar 2019 um 19.30 Uhr ein literarischer Abend statt. Was haben z. B. Oscar Wilde, Pablo Neruda, Elke Heidenreich und Max Frisch gemeinsam? Diese bekannten Schriftsteller haben sich natürlich mit der Liebe beschäftigt und diese Thematik in ihre Werke einfließen lassen. „Es ist uns ein Anliegen, die Liebe literarisch zu betrachten“ sagt Klaus Eifler vom Evangelischen Bildungswerk. „Die Liebe hält uns am Leben, nach ihr verzehren wir uns, nach ihr sehnen wir uns, sie enttäuscht uns und lässt uns wieder hoffen. Sie ist das große Thema der Literatur, der Lyrik, des Theaters. Ohne sie scheint nichts zu gehen, unser ganzes Dasein dreht sich um sie“ ergänzt Susanne Biller. Für ein angenehmes Ambiente ist gesorgt, es gibt Häppchen und einen guten Schluck Wein. Dieser literarische Abend findet statt in der Buchhandlung Müller in der Klostergasse 17. Karten zu € 3,— für Einzelpersonen und € 5,-- für Paare gibt es in der Buchhandlung im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Veranstalter der „Marriage Week“ sind die katholische und evangelische Erwachsenenbildung, die Ehe-Familien und Lebensberatung sowie die Pfarrei der Hofkirche.

Weitere Veranstaltungen sind ein Vortrag am 12. Februar um 19.30 Uhr mit dem Titel „Krise als Chance“ von Wunibald Müller im Evangelischen Zentrum, ein Kabarettabend mit dem Titel „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“ mit Stephan Bauer am Mittwoch, den 13. Februar um 19.30 Uhr im Saal des Landratsamtes (Restkarten bei der katholischen Erwachsenenbildung) und ein Segnungsgottesdienst zum Valentinstag, dem 14. Februar, um 18.30 Uhr in der evangelischen Christuskirche.
 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de