Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Donnerstag, 19.09.2019 / 19:49:04 Uhr
Neumarkt/OPf.

12° C

 Nachrichten / Stadt

Artenvielfalt erhalten - DIE LINKE. organisierte Ausflug für Schulkinder nach Fürth

06.09.2019 Neumarkt.

 
Die Mitglieder von DIE LINKE. in Pyrbaum organisierten am 02.09.2019 für die Schulkinder der Gemeinde einen Ferienausflug ins Museum „Frauenkultur regional-international“ nach Fürth.
 
Die derzeitige Ausstellung des Museums thematisiert die fortschreitende Gefährdung unserer Umwelt und die damit verbundene Gefährdung des Lebensraums auch von uns Menschen. Daher bieten Museumspädagogen Workshops zu diesen Themen an, 10 Pyrbaumer Schüler hatten daran teilgenommen.
 
Artenvielfalt erhalten - 1 000 000 Arten sind gefährdet
 
Am Anfang dieses Workshops stand eine auf das Alter der Kinder abgestimmte Führung. Es wurden wenige Ausstellungsstücke besprochen, die die gefährdete Natur und Menschenrechtsverletzungen zum Thema haben, z. B. Atombombenversuch am Bikini-Atoll und der Protest von Bewohnerinnen im Pazifik. Andere textile Kunstwerke zeigen Leid und Vertreibung der Bevölkerung durch Kriege und den Verlust der Heimat durch die Ausbeutung der Ressourcen ihres Landes. 
 
Hier betrachten die Schüler eine Patchwork-Arbeit von Frauen auf der Insel Bora Bora von 1995. Sie haben die stilisierten Meereswellen und Muscheln darauf erkannt. Mit dieser Handarbeit protestierten die Frauen gegen die französischen Atombombenversuche am Bikini-Atoll. 
 
Nach der Besprechung der Ausstellung arbeiteten die Schüler im Freien mit recycelten Materialien. Im Team durchzogen sie in Webtechnik alte Fahrradspeichen mit Textilresten. Bewusst gaben sie den Farben der ausgewählten Stoffreste Namen wie Wasser, Korallen, Erde. Hier wird im Spiel der Kreislauf der Natur dargestellt.
 
Bei diesem Ausflug bewiesen die Schüler überzeugend ihr Wissen über die gefährdete Natur und die Probleme der Menschheit. 
 
Foto:  Elfie Albert
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de