Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Montag, 16.09.2019 / 19:37:28 Uhr
Neumarkt/OPf.

21° C

 News

Update: Versuchte Vergewaltigung - Mann festgenommen - Zeugen gesucht

28.02.2015 Regensburg.

Update: Wie bereits berichtet, ermittelt die Kriminalpolizei Regensburg nach einer brutalen Attacke auf eine junge Frau in den frühen Morgenstunden des 22.02.2015 mit Hochdruck. Noch am Freitagabend, 27.02.2015 gelang die Festnahme eines 29jährigen Mannes, gegen den zwischenzeitlich Haftbefehl erging.

Die 22-jährige Geschädigte ging am Sonntag, den 22.02.2015, gegen 05.30 Uhr, von der Bajuwarenstraße aus kommend in die Schwabenstraße. Auf Höhe Haus-Nr. 38 wurde sie unvermittelt von einem Mann massiv körperlich attackiert. Da die Angaben der Geschädigten zeigten, dass der Übergriff sexuell motiviert war, übernahm die Kriminalpolizei Regensburg die weiteren Ermittlungen.

Dabei gelang es mit hohem Aufwand und intensiver Ermittlungsarbeit viele Mosaiksteine ineinander zu fügen und einen 29 jährigen Regensburger als Tatverdächtigen zu identifizieren. Noch am Freitagabend erfolgte die Festnahme des Mannes in Regensburg. In einer ersten Befragung räumte er ein, die Frau attackiert zu haben.

Am Samstag, 28.02.2015 erfolgte durch die Kripo Regensburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg die Vorführung des Festgenommenen vor die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Regensburg. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl gegen den 29-Jährigen. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Nach wie vor sind Anwohner oder Passanten, die Angaben zu Personen oder Fahrzeugen im Bereich Schwabenstraße zur Tatzeit machen können, aufgefordert, sich dringend mit der Polizei unter der Rufnummer 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

Foto: PI Regensburg - Die Aufnahme zeigt den Bereich Bajuwarenstraße/Schwabenstraße, in dem sich der Übergriff ereignete


Eine brutale Attacke auf eine junge Frau in den frühen Morgenstunden des 22.02.2015 war sexuell motiviert.

Wie bereits mit Pressebericht der Polizeiinspektion Regensburg Süd vom 23.02.2015 mitgeteilt, ging eine 22-jährige Regensburgerin am Sonntag, den 22.02.2015, gegen 05.30 Uhr, von der Bajuwarenstraße aus kommend in die Schwabenstraße. Auf Höhe Haus-Nr. 38 trat unvermittelt ein bislang unbekannter junger Mann an die Frau heran, sprach sie an und misshandelte sie anschließend körperlich massiv. Aufgrund ihrer heftigen Gegenwehr gelang der jungen Frau schließlich die Flucht. Sie erlitt bei dem Überfall u. a. schwere Gesichtsverletzungen und musste stationär in einem Regensburger Krankenhaus behandelt werden. Nach Angaben der Geschädigten ist davon auszugehen, dass der Übergriff sexuell motiviert war.

Von dem Mann ist lediglich bekannt, dass er ca. 20 bis 25 Jahre alt, 175 – 180 cm groß und schlank ist. Er sprach Oberpfälzer Dialekt.

Mittlerweile hat die Kripo Regensburg die Sachbearbeitung des Falles übernommen und ermittelt mit Hochdruck.

Nach den bislang durchgeführten Ermittlungen steht fest, dass zum Tatzeitpunkt ein dunkler BMW, weitere Details sind nicht bekannt, dessen vorderes Kennzeichen schief montiert war, die Schwabenstraße passierte. Zudem begegnete die junge Frau auf ihrer Flucht in Richtung Bajuwarenstraße mehreren Personen, denen auch der Täter begegnet sein müsste. Eine Person führte einen Hund mit sich.

Diese Passanten, speziell aber die Fahrerin bzw. der Fahrer des dunklen BMW, werden dringend gebeten, sich mit der Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de