Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Montag, 16.09.2019 / 19:31:55 Uhr
Neumarkt/OPf.

21° C

 News

Staatsministerin Michaela Kaniber zeigt sich mit den Metzgermeistern solidarisch

12.06.2019 Neumarkt / Passau.

Anlässlich des 71. Bayerischen Fleischerverbandstages in Passau war auch die Staatsministerin Michaela Kaniber geladen, die den Metzgern ihre volle Solidarität zusagte. Sie fühlt sich den bayerischen Metzgern sehr verbunden und sprach ihnen in der Festrede ihre volle Unterstützung aus. Gerade die bürokratischen Belastungen könne sie als Wirtstochter gut nachvollziehen. Auch die „deutsche Gründlichkeit“ bei der nationalen Umsetzung von EU-Gesetzen sei ein Thema, das anzugehen ist.
 
Michaela Kaniber hob besonders die Stellung der Metzger in den regionalen Wertschöpfungsketten hervor und unterstrich: „In Bayern gibt es noch andere Strukturen, die es wert sind, diese zu erhalten und sie sind ein wichtiger Bestandteil dieser Ketten.“ In Bayern gebe es beispielsweise keine Massentierhaltung, weshalb in der Wertschöpfung andere Parameter als im Norden von Deutschland gelten.
 
Sie hob hervor, dass man im Gespräch bleiben und zusammen für den Erhalt der bayerischen Spezialitäten und Kultur kämpfen müsse.
 
Im Verlauf dieses Festabends überreichte der singende Metzgermeister und langjährige Obermeister der Fleischer-Innung Neumarkt, Karl Schneider aus Berching, der Ministerin eine seiner selbst komponierten und getexteten CD mit dem Titel: A Weißwurst (und ein kühles Bier) muss her.
 
 
Pressereferent Stefan Ulbricht vom Fleischerverband Bayern - Foto: Kreishandwerkerschaft Neumarkt/OPf.
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de