Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Samstag, 11.07.2020 / 15:55:27 Uhr
Neumarkt/OPf.

20° C

 News

Projektteam erstellt Nachhaltigkeitsstadtplan

24.05.2016 Neumarkt.

Südafrikaner und Neumarkter stellen ihr gemeinsames Projekt am 28. Juni vor
 
 
Die beiden Studentinnen Carina Mitterhofer und Lena Gruber aus dem Landkreis Neumarkt arbeiten seit Anfang April mit Margaou Prins und Shaun Reece aus der Gemeindeverwaltung Drakenstein in Südafrika in einem Projektteam zusammen. Ziel ist die Erstellung eines „Nachhaltigkeitsstadtplans“ für Neumarkt und Drakenstein. Darin sollen Standorte, Projekte und Akteure der Nachhaltigkeit in beiden Kommunen in einer Übersicht aufgezeigt und sichtbar gemacht werden, um die Bürgerinnen und Bürger für das Thema zu sensibilisieren. Zudem entwickelt das Projektteam das Konzept für einen „Klimaparcours“ mit Beispielen aus beiden Kommunen, der in Schulen zum Einsatz kommen wird, um Kindern und Jugendlichen Klimawandel und Klimaschutz zu vermitteln. Unterstützt werden die vier jungen Leute durch das Amt für Nachhaltigkeitsförderung bei der Stadt Neumarkt.

Bei einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, 28. Juni um 18.30 Uhr im Bürgerhaus, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, werden die Zwischenergebnisse des Projektes präsentiert. Die Veranstaltung soll auch dazu dienen, weitere „Akteure der Nachhaltigkeit“ zu erreichen, denn der „Nachhaltigkeitsstadtplan“ ist nichts Statisches, sondern soll fortlaufend ergänzt werden. Um sich einen Überblick zu verschaffen, haben die vier jungen Leute in den letzten Wochen zahlreiche Interviews mit „Akteuren der Nachhaltigkeit“ in Neumarkt geführt. Es wurden Firmen, Vereine, Schulen oder kommunale Einrichtungen besucht und Interviews geführt, die in Bild und Ton festgehalten wurden. Dabei geht es um das Engagement der Neumarkterinnen und Neumarkter für eine nachhaltige Entwicklung und zahlreiche Beispiele, wie diese umgesetzt wird. Die Themenpalette ist sehr breit und reicht vom bürgerschaftlichen und sozialen Engagement über Klima- und Umweltschutz bis hin zum Fairen Handel.

Oberbürgermeister Thomas Thumann informierte sich im Bürgerhaus über das ASA-Projekt, in dessen Rahmen ein Nachhaltigkeitsstadtplan und ein Klimaparcours entstehen (von links nach rechts: Carina Mitterhofer, Shaun Reece, Oberbürgermeister Thomas Thumann, Lena Gruber und Margaou Prins).

Nach Beendigung der „Nordphase“ des Projektes Anfang Juli wird das Team im Anschluss bis Anfang Oktober innerhalb der „Südphase“ in Südafrika zusammen arbeiten und eine „Nachhaltigkeitslandkarte“ für die Gemeinde Drakenstein in der Provinz Westkap erstellen. Das Projekt wird durch das ASA-Kommunal-Programm der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert. Die Idee zu diesem Projekt wurde im Rahmen der kommunalen Klimapartnerschaft zwischen Neumarkt und Drakenstein entwickelt und in das gemeinsame Handlungsprogramm mit aufgenommen. Das ASA-Programm gibt es schon seit mehr als 50 Jahren. Damals stand die Abkürzung ASA für "Arbeits- und Studienaufenthalte". Heute ist die Abkürzung ASA zum Markennamen geworden und geht weit über die ursprüngliche Bedeutung hinaus. Ziel des ASA-Programms ist es, jungen Menschen Handlungs- und Gestaltungskompetenzen zu vermitteln, damit sie langfristig und wirksam in allen gesellschaftlichen Bereichen Verantwortung für eine global nachhaltige Entwicklung übernehmen.
 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de