Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Samstag, 26.05.2018 / 09:54:18 Uhr
Neumarkt/OPf.

18° C

 News

Pfleiderer Group S.A.: Umsatz im ersten Quartal 2018 auf 268,8 Mio. Euro gestiegen

16.05.2018 Neumarkt.

Die Pfleiderer Group S.A., der führende Hersteller von Oberflächenwerkstoffen für die Möbel- und Bauindustrie in Europa, erzielte im ersten Quartal 2018 ein positives Ergebnis. Der Konzernumsatz betrug 268,8 Mio. EUR, das EBITDA 36,5 Mio. EUR und der Jahresüberschuss 7,3 Mio. EUR. Die Gruppe entwickelt ihr Portfolio an Mehrwertprodukten und tätigt vielversprechende Investitionen, um den Umsatz zu steigern und die Rentabilität zu verbessern.
 
Umsatz und EBITDA steigen
Der Umsatz der Pfleiderer Group S.A. stieg im ersten Quartal 2018 um 6,5% auf 268,8 Mio. Euro nach 252,4 Mio. Euro im Vorjahr. Wichtig ist, dass der Konzern nachhaltiges Wachstum durch den Verkauf von margenstarken, wertschöpfenden Produkten erzielt hat, unterstützt auch durch den steigenden Absatz von Basisprodukten. Das EBITDA wiederum stieg im ersten Quartal 2018 deutlich um 18,5% auf 36,5 Mio. EUR nach 30,8 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum, während die EBITDA-Marge von 12,2% auf 13,6% stieg. Das EBIT stieg von 12,4 Mio. EUR im ersten Quartal 2017 um 45,2% auf 18 Mio. EUR. Dieser starke Anstieg ist unter anderem auf eine neue Preispolitik zurückzuführen, welche die negativen Auswirkungen steigender Rohstoffpreise mildert.
 
"Wir freuen uns über das Ergebnis des ersten Quartals und den erfolgreichen Start unserer neuen Lackieranlage in Leutkirch, die uns helfen wird, die Produktion von Mehrwertprodukten zu steigern und unsere Position in diesen Segmenten zu stärken. Eines davon ist PrimeBoard, unsere neue innovative und dekorative Platte für den Innenbereich. Wir sind auf dem richtigen Weg, unsere neue Wachstumsstrategie umzusetzen, und ich bin optimistisch für die Zukunft des Konzerns. In den kommenden Monaten werden wir unsere Kostenstruktur und Profitabilität weiter verbessern. Wir wollen auch in Entwicklungsprojekte und Produkte investieren, die auf modernsten Technologien basieren und uns helfen, unsere strategischen Ziele zu erreichen" – sagt Tom  K.  Schäbinger, Vorstandsvorsitzender (CEO) der Pfleiderer Group S.A.
 
75 Mio. EUR für Investitionen im Jahr 2018 zur Stärkung der führenden Position in Schlüsselmärkten
Im ersten Quartal 2018 investierte die Pfleiderer Group S.A. insgesamt 12,7 Mio. Euro in den Ausbau der Produktionskapazitäten und die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die Investitionen für 2018 werden im Rahmen der neuen Entwicklungsstrategie zur Verbesserung des EBITDA und der Margen voraussichtlich rund 75 Mio. EUR betragen. Bis Ende 2021 will der Pfleiderer Konzern den Konzernumsatz auf rund 1,2 Milliarden Euro steigern und die EBITDA-Marge auf 16 Prozent, um damit die führende Position in Europa stärken.

Neue Lackieranlage zur Unterstützung der Entwicklung innovativer Mehrwertprodukte
Eine der größten Leistungen der Pfleiderer Group S.A. im ersten Quartal 2018 war die Eröffnung einer neuen Lackieranlage im Werk Leutkirch, Deutschland, mit einem Investitionsvolumen von 12 Mio. Euro. Die neue Lackieranlage gilt heute als die größte und modernste "Hot Coating"-Anlage der Welt. Die neue Anlage nutzt ein innovatives "Hot Coating"-System zur Herstellung von Mehrwertprodukten wie PrimeBoard und Duropal HPL Compact Exterior, die beide die neuesten Trends und Kundenerwartungen widerspiegeln. PrimeBoard ist eine innovative, hochwertige, dekorative Platte in den Ausführungen XTreme Hochglanz oder XTreme Matt mit hoher Kratzfestigkeit für den Innenausbau.
 
Duropal HPL Compact Exterior, angeboten mit super-matter Oberfläche, ist eine hochwertige Platte für den Außenbereich. Beide neuen Produkte bieten in der matten Ausführung zudem den Vorteil eines Anti-Fingerprint-Effekts.
 
Neben der neuen Lackieranlage in Leutkirch erweitert die Pfleiderer Group S.A. auch ihre Holzrecyclingkapazitäten in Neumarkt. Die Investition wird es uns ermöglichen, nicht nur die Recyclingkapazität für Holz zu erhöhen und mehr Holz wiederzuverwenden, sondern auch eine höhere Produktivität bei unveränderter Premiumqualität zu gewährleisten.
 
Maximierung des Shareholder Value
Die Pfleiderer Group S.A. setzt nicht nur auf operative Exzellenz, sondern auch auf Wertsteigerung für ihre Aktionäre. Im ersten Quartal 2018 hat der Konzern die zweite und dritte Tranche des im Herbst 2017 begonnenen Rückkaufprogramms durchgeführt. Seitdem hat der Konzern insgesamt 5,4 Millionen eigene Aktien erworben, was rund 8,3% der Gesamtzahl der Aktien entspricht. Darüber hinaus beabsichtigt die Pfleiderer Group S.A., ihre attraktive Dividendenpolitik fortzusetzen und für das Geschäftsjahr 2017 1,2 PLN je Aktie auszuschütten, was einer Steigerung von 9,1% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Diese Dividendenerhöhung erfolgt auf Vorschlag des Vorstands und steht somit unter dem Vorbehalt des endgültigen Beschlusses der Hauptversammlung.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de