Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 22.02.2019 / 06:08:16 Uhr
Neumarkt/OPf.

8° C

 News

Neumarkter Handballjugend verliert Spiele

11.02.2019 Neumarkt.

Am vergangenen Sonntag spielten die Jungvampire gegen die SpVgg Diepersdorf in der heimischen Halle. Es ging für die Jungs gut los und das erste Tor des Spiels fiel für Neumarkt. Doch der Eifer und der Wille ließen die ersten zehn Minuten stetig nach. Nach diesen zehn Minuten sammelte man sich jedoch wieder und zur Pause lag man nur noch mit vier Toren hinten, was auch an einer guten Torhüterleistung lag. Die Trainerin lobte die Jungs in der Kabine und es wurde ein neuer Spielzug mit neuer Mannschaftsaufstellung auf der Taktiktafel einstudiert.



In die zweite Halbzeit ging man mit neuer Energie und dem Willen die Partie zu drehen, so blieben die sonst üblichen Konzentrationsfehler auch aus. Jedoch wurde in der Abwehr nicht konsequent genug durchgegriffen und der eine oder andere Gegenspieler auch wieder laufen gelassen. Im Angriff glänzten die Jungs durch ihren Spielwitz und die Außenspieler kamen auch auf ihre Kosten. Zwischendrin blieb der Trainerin, den Zuschauern und auch dem Kampfgericht der Atem weg. Da spielt der Torwart einfach so einen Gegenstoßpass quer über das ganze Feld und wird dann von seinem Mitspieler stilecht und wunderschön in ein Tor verwandelt. Als Diepersdorf dann versucht hat, den Angriff der Neumarkter mit einem vorgezogenen Abwehrspieler zu stören, haben die Vampires gezeigt, dass sie mit so einem billigen Trick nicht aus der Ruhe zu bringen sind. Die Gäste
haben eine sogenannte 5:1-Abwehr gespielt, aber bis auf ein paar wenige Passfehler haben sich die Vampires darauf gut eingestellt. Wenn auf der Anzeigetafel statt dem wirklich knappen 27:31, ein Sieg für die eifrige Mannschaft gestanden wäre, hätte man sich noch mehr gefreut, als sonst schon. Vor allem, da man immer wieder bis auf zwei Tore dran war. Aber wie der Coach schon sagte: „Ihr
könnt stolz auf euch sein, schließlich habt ihr sau geil gespielt. Jetzt dürft ihr ohne schlechtes Gewissen den restlichen Sonntag genießen, denn das nächste Mal gewinnen WIR!“

Davor haben die noch jüngeren Jungvampire der männlichen C-Jugend gegen den HC Hersbruck auch ein super Match abgeliefert und sind leider ebenfalls nur knapp mit 17:22 gescheitert. Auch unsere C-Jugend Mädels hatten kein Glück und mussten in Pyrbaum/Seligenporten die zwei Punkte zurück lassen.

Weiter geht´s am 16.02.19 mit den Herren gegen den Tabellenführer HC Sulzbach/Rosenberg III in der heimischen Willibald-Gluck-Halle.

Foto: Neumarkt Vampires Handball

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de