Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Dienstag, 16.07.2019 / 13:06:35 Uhr
Neumarkt/OPf.

21° C

 News

Bund Naturschutz: Moorfest war ein voller Erfolg

11.07.2019 Neumarkt.

 
Das traditionelle Moorfest des BUND Naturschutz lockte heuer noch mehr Naturfreunde zur Wiese am Ollertshof als in den vergangenen Jahren. Die „Hauptattraktion“ bildeten dabei die Führungen durch das Deusmaurer Moor. Daneben gab es alles über den Biber zu bestaunen, die Kinder konnten sich in Binokularen kleine Insekten ganz groß betrachten und auch das Basteln eines geflochtenen Mini-Phantasiegartens unter Anleitung von Sandra Pirkl fand großen Anklang. Am Bienenstand gab es vertiefende Gespräche, auf die Wichtigkeit des Moorschutzes für die Artenvielfalt und den Klimaschutz wurde aufmerksam gemacht und natürlich war das Kuchenbüffet den ganzen Nachmittag über ein großer Anziehungspunkt.
 
BN-Kreisvorsitzender Josef Guttenberger und sein Team hatten in aufwendiger Vorbereitung eine Strecke im Moor vorbereitet, die einen kleinen Ausschnitt dieses Lebensraumes erfahrbar machte. Himmelsleiter, Sumpfkratzdistel, Sumpf-Vergissmeinnicht und Bittersüßer Nachtschatten sind einige der Pflanzen, die speziell hier im Moor vorkommen. Die Allgegenwart des Bibers konnten die Teilnehmer erleben, auch wenn die scheuen Tiere selbst im Verborgenen blieben. Allerdings gab es eine mächtige Biberburg zu bestaunen. Und es wurde sehr deutlich, dass der Biber nicht nur bei den Kindern sehr beliebt ist und bei der Bevölkerung viel Sympathie geniest. Erlebbar machten dieses Kleinod der Natur die „Moorführer“ Kerstin Nickel, Gabi Bayer und Josef Guttenberger, dazu Hubert Schraml und Daniela Gabler, die in bewährter Form Kindern und Jugendlichen das Moor erklärten. Dabei erhielten die Besucher Einblicke auch in die Welt der kleinen Insekten und anderer Krabbeltiere, an denen die meisten wohl sonst achtlos vorbeigehen. Das Interesse war so groß, dass alle fünf Moorführer den ganzen Nachmittag nicht zur Ruhe kamen und bis in den späten Nachmittag hinein Führungen stattfanden.
 
Und wer keine Gummistiefel anziehen wollte, konnte dennoch in faszinierenden Bildern schwelgen, die Hubert Schraml und Matthias Schütz im Laufe der Jahre im Moor gemacht haben und in einem repräsentativen Querschnitt auf drei Stellwänden vorstellten.
 
An den aufgebauten Ständen gab es viele Informationen zu aktuellen Themen, wobei Insektensterben, Bienenhaltung, Schmetterlingshilfe und Erhaltung der Moore einen Schwerpunkt bildeten. Die präparierten Biber und vor allem die faszinierenden Biberzähne waren für die vielen Kinder ein besonderer Anziehungsmagnet.
 
Foto: Alfons Greiner
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de