Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Dienstag, 25.02.2020 / 06:03:43 Uhr
Neumarkt/OPf.

8° C

 News

Mehr Bewegung im Schulalltag dank Crowdfunding der Raiffeisenbank Neumarkt i.d.OPf. eG

12.02.2020 Pilsach.

 
Die Kinder freuen sich zusammen mit Ulrike Nißlbeck vom Förderverein über den neuen Indoor Spiel- und Bewegungsraum. Sowie im Hintergrund Filialleiter Maximilian Schmid, Schulleiterin Henriette Gaube-Bentzien, Crowdfunding-Expertin Anna-Lena Lutz und Bürgermeister Adolf Wolf - Text: Anna-Lena Lutz - Foto: Bastian Fürst

Kinder sind von Natur aus Forscher und Entdecker und haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Dafür brauchen sie ein räumliches Angebot sowie ausreichend Materialien, die es ihnen ermöglichen, spielend als „Akteur ihrer Entwicklung“ tätig zu werden. Vor allem in Zeiten des Smartphones und der Digitalisierung rückt die Bewegung der Kinder jedoch immer mehr in den Hintergrund.

Diesem Wandel möchte die Grundschule Pilsach in Zusammenarbeit mit dem Förderverein, der Gemeinde Pilsach und dem Elternbeirat entgegenwirken. 
 
So entstand die Idee für das Crowdfunding-Projekt „Indoor Spiel- und Bewegungsraum“, welches im Herbst letzten Jahres durch den Förderverein der Grundschule Pilsach ins Leben gerufen wurde.
 
Im Zusammenhang mit den Renovierungsarbeiten an dem Schulgebäude, wurde der neue Bewegungsraum geplant und in Auftrag gegeben. 
 
Insgesamt 54 Menschen aus der Region unterstützten das Projekt mit größeren und kleineren Spenden, so dass am Ende der Projektlaufzeit ein Spendenbetrag von 5.156 Euro erreicht wurde. Zu diesem Betrag steuerte die Raiffeisenbank Neumarkt i.d.OPf. eG 540 Euro bei. 
 
Die feierliche Übergabe fand in der Grundschule Pilsach durch den Leiter der Raiffeisenbank-Filialen Pilsach und Berg, Maximilian Schmid, sowie die Ansprechpartner der Crowdfunding-Plattform, Bastian Fürst und Anna-Lena Lutz, statt. Bei diesem Anlass konnten die Mitarbeiter der Bank gleich die neuen Räumlichkeiten der Schule besichtigen.
 
 „Wir sind überglücklich, dass uns so viele Menschen bei unserem Vorhaben unterstützt haben. Vielen Dank dafür!“, betonte Ulrike Nißlbeck, die Vorsitzende des Fördervereins. Bürgermeister Adolf Wolf schloss sich den Worten von Nißlbeck an und bedankte sich bei der Raiffeisenbank Neumarkt für das entgegengebrachte Engagement.
 
Der neue Indoor Spiel- und Bewegungsraum soll zum Ende des Schuljahres in Betrieb genommen werden. 
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de