Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 24.04.2024 / 04:32:35 Uhr
Neumarkt/OPf.

1° C

 News

Klinikärzte unterstützen „Ärzte ohne Grenzen“

23.02.2024 Neumarkt.

Initiiert durch den Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Prof. Dr. Ulrich Schwemmer, spendeten die Oberärzte der Klinik gemeinsam mit ihm 2.000€ für die humanitäre Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“.
 
Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin trägt eine zentrale Rolle im Zusammenspiel der 16 Hauptabteilungen des Klinikums. 36 Ärztinnen und Ärzte führen die Patienten durch die verschiedenen Phasen einer Operation: Von der Aufklärung über die möglichen Anästhesieverfahren, die Sicherung aller lebenswichtigen Organfunktionen während und nach der Narkose, bis zur Schmerztherapie nach dem Eingriff. Auf der Intensivstation werden jedes Jahr etwa 2.000 PatientInnen mit lebensbedrohlichen Verletzungen und Erkrankungen von spezialisierten Intensivmedizinern der Klinik versorgt. Neben dem hohen medizinischen Anspruch steht dabei der Mensch mit seinen individuellen Zielen und Wünschen im Mittelpunkt der Bemühungen. Der dritte Schwerpunkt der Klinik ist die Notfallmedizin: Neben den hausinternen Notfalleinsätzen durch ein Notfallteam der Intensivstation besetzten die Notärztinnen und Notärzte des Teams auch den Notarztwagen in Neumarkt und in Parsberg.
 
Das Team um Professor Dr. Schwemmer unterstützt die Arbeit von „Ärzte ohne Grenzen“ bereits seit Jahren – dies ist die elfte Zuwendung in dieser gemeinsamen Form. „Ärzte ohne Grenzen“ leistet in Ländern medizinische Nothilfe, in denen die Gesundheitsstrukturen durch kriegerische Auseinandersetzungen oder durch Naturkatastrophen zusammengebrochen sind. Die Aktivitäten sind dabei sehr vielfältig: Wiederaufbau und Inbetriebnahme von Krankenhäusern, mobile Kliniken zur Versorgung von ländlichen Gebieten, Impfprogramme, medizinische Versorgung in Flüchtlingslagern oder der Aufbau von Ernährungszentren. Die Teams der internationalen Organisation behandeln zurzeit in mehr als 60 Ländern Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. 
 
 
Chefarzt Prof. Dr. U. Schwemmer (2.v. l.) mit seinen Oberärzten. Foto: Oliver Schwindl

 

 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: