Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 24.07.2024 / 10:18:42 Uhr
Neumarkt/OPf.

18° C

 News

Helfen in der Nachbarschaft

21.06.2024 Neumarkt.

„Wenn es GENiAL nicht gäbe, dann müsste man es erfinden“, schwärmt Edeltraud Reichert aus Holzheim. Dank der tatkräftigen Hilfe von Ehrenamtlichen kann sie weiterhin selbstbestimmt zu Hause wohnen bleiben. Seit fünf Jahren holt sie sich Hilfe im Verein GENiAL. Zurzeit kommt Bernhard Maurerer einmal pro Woche zu ihr und macht Gartenarbeit oder fährt sie zum Ärztehaus. Die beiden sind schon ein eingespieltes Team, denn er weiß, welche haushaltsnahen Dienstleistungen die 80-Jährige braucht. 
 
Seit drei Monaten radelt er regelmäßig nach Holzheim: „Ich war in Altersteilzeit und bin nun in Rente. Am Anfang war das wie Urlaub. Ich ging ins Bad, genoss Haus und Garten, war bei meinen Kindern und betreute die Enkel. Doch irgendwann wollte ich noch etwas anderes tun, mehr soziale Kontakte haben. Daher meldete ich mich im Januar bei GENiAL als Helfer“, so der frühere Verkaufsleiter. Zunächst unterstützte er eine über 90-Jährige am Computer, machte Fahrdienste, erledigte Bürotätigkeiten und wurde schließlich an Edeltraud Reichert vermittelt, die jemanden für die Gartenarbeit brauchte.
 
GENiAL e. V. gibt es seit elf Jahren in Neumarkt. Mittlerweile konnte schon das 920. Mitglied aufgenommen werden. Die Mitglieder helfen sich untereinander mit kleinen haushaltsnahen Dienstleistungen. Die Helfer – auch Leistungsgeber genannt – erhalten dafür eine kleine finanzielle Aufwandsentschädigung von sechs Euro die Stunde im Rahmen der Ehrenamtspauschale. Die Leistungsnehmer, wie Frau Reichert, zahlen acht Euro die Stunde. 
 
„Wir suchen derzeit noch Helfer, die unsere Senioren im Haushalt ein wenig unterstützen, sei es beim Einkaufen, den Hund ausführen, zum Arzt fahren oder den Rasen zu mähen. Auch kleine handwerkliche Tätigkeiten werden gerne angefragt“, so Vorsitzender Dr. Peter Patzina.
 
Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage unter www.genialev.de informieren oder meldet sich unter 09181-255-2616.
 
 
Bernhard Mauerer fährt Edeltraud Reichert regelmäßig ins Ärztehaus oder kümmert sich um den Garten der 80-Jährigen, damit sie so lange wie möglich zu Hause wohnen bleiben kann. Foto: Vera Finn
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: