Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 24.07.2024 / 10:07:44 Uhr
Neumarkt/OPf.

17° C

 News

Erste Taufe in der ukrainisch griechisch-katholischen Gemeinde Neumarkt

17.06.2024 Neumarkt.

Am Samstag fand im Münster St. Johannes die erste Taufe der ukrainisch griechisch-katholischen Gemeinde Neumarkt statt.
 
 
Pfarrer Andrij Dmytryk bei der Taufe des kleinen Matwej; Foto: Tetiana Aristarkhova
 
Die ukrainisch griechisch-katholische Kirche feiert Ihre Gottesdienste nach dem byzantinischen Ritus und ist seit der Kirchenunion von Brest aus dem Jahr 1596 eine Teilkirche der römisch-katholischen Kirche. Zwischen dem Bistum Eichstätt, zu dem auch Neumarkt gehört, und den Ostkirchen besteht schon lange eine besondere Verbundenheit durch das Collegium Orientale, das der Priesterausbildung unterschiedlicher Ostkirchen dient. Es ist weltweit das einzige Seminar, das auf alle katholischen Ostkirchen, sowie die orientalischen und orthodoxen Kirchen ausgerichtet ist. Diese enge Verbundenheit besteht auch zur Neumarkter Gemeinde.
 
Die ukrainische Gemeinde Neumarkt existiert seit über zwei Jahren und geht auf die ukrainische Kriegsflüchtlingswelle nach dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der russischen Föderation zurück. Zweimal im Monat feiert die Gemeinde im Münster St. Johannes Gottesdienste unter der Leitung von Pfarrer Andrij Dmytryk und jetzt erstmals die Taufe eines neuen Gemeindemitgliedes. Getauft wurde der in Neumarkt geborene Matwej (Matthäus), als zweites Kind der Familie Bobeliak, die seit zwei Jahren in Neumarkt lebt. Die Familie kam aus Lwiw als Kriegsflüchtlinge in die Oberpfalz, der Familienvater arbeitet bereits seit langer Zeit.
 
„Die Taufe des kleinen Matwej in Neumarkter Münster zeigt die tiefe Verbundenheit der ukrainischen Gemeinde mit dem Bistum Eichstätt“ sagte Tetiana Aristarkova, Sprecherin der ukrainischen Gemeinde, und ergänzte „wir sind Bischoff Gregor Maria Hanke für sein fortgesetztes Engagement sehr dankbar“.
 
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren: