Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Montag, 04.07.2022 / 05:06:19 Uhr
Neumarkt/OPf.

16° C

 News

+update+ Brand in Stöckelsberg

05.08.2019 Berg.

Die Ursache des Brandes war ein technischer Defekt am Garagentorantrieb.


Am Sonntagvormittag kam es im Berger Gemeindeteil Stöckelsberg zu einem gravierenden Brandfall im Eismannsberger Weg. Das Feuer in der Garage griff rasch auf das Wohnhaus über, so dass die Einsatzkräfte ein Übergreifen auf die benachbarte Wohnbebauung verhindern und den Brand unter Kontrolle bringen mussten.  Dies gelang durch die Feuerwehren aus Stöckelsberg, Sindlbach, Oberölsbach, Berg, Deinschwang, Lauterhofen, Altdorf und Neumarkt sowie den Rettungsdiensten und der PI Neumarkt.
 
Kreisbrandrat Jürgen Kohl war ebenfalls vor Ort und koordinierte mit den zahlreichen  Feuerwehrkräften den Einsatz. Wegen den großen Löschwassermengen im Wohnhaus ist von einem Totalschaden des Gebäudes auszugehen.

Bürgermeister Helmut Himmler lobte das Teamwork der verschiedenen Feuerwehren und dankte den vielen Helfern aus Berg und den Nachbargemeinden.

Bei solchen Ereignissen könne jeder Beobachter  eindringlich den Wert und die Wichtigkeit der Feuerwehren im Einsatz erleben sowie die technische Ausstattung nachvollziehen. Auf so manches könne man sicher verzichten, „niemals aber auf unsere Feuerwehren!“


Am 04.08.2019 kam es am späten Vormittag im Berger Ortsteil Stöckelsberg zu einem Vollbrand einer Garage. Im Zuge des Brandes griffen die Flammen auf das anliegende Einfamilienhaus über und setzten dies ebenfalls in Brand. Die Brandbekämpfung erfolgte durch eine Vielzahl von Feuerwehrkräften aus den umliegenden Gemeinden und zog sich aufgrund der intensiven Brandentwicklung über mehrere Stunden hin. Personen befanden sich nicht im Gebäude und kamen nicht zu Schaden. Auch bei den Lösch- und Aufräumarbeiten wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist bis dato ungeklärt. Die weiteren Ermittlungen werden in enger Absprache zwischen der Polizeiinspektion Neumarkt und der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg sowie unter Hinzuziehung von Brandermittlern durchgeführt.
 
Der Gesamtschaden beziffert sich nach jetzigem Erkenntnisstand auf mehrere hunderttausend Euro.
 
Durch die erhebliche Rauchentwicklung wurde der Flugverkehr des Segelflugplatzes Post-SV Nürnberg gesperrt und ist zwischenzeitlich wieder freigegeben.

Foto: Eberlein
 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de