Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Sonntag, 20.10.2019 / 09:46:17 Uhr
Neumarkt/OPf.

11° C

 News

Bombenfund zwischen BAB A3 und B8 bei Barbing

08.10.2019 Regensburg.

In den Mittagsstunden des Dienstags, 08.10.2019, ist bei Sondierungsarbeiten zwischen der BAB A3 und der Bundesstraße 8, kurz vor Barbing, eine amerikanische  Fliegerbombe festgestellt worden.
 
Zur Entschärfung, der 45 Kg Bombe mit rund 22 Kg Sprengmasse, wurden die Autobahn und die B8 im betreffenden Bereich, je in beide Fahrtrichtungen, gesperrt. Im Sicherheitsbereich sind wenige Häuser mit rund 345 gemeldeten Bewohnern vom festgelegten Sperrradius von 250 Metern erfasst und geräumt worden. Rund 65 Personen wurden angetroffen und aufgefordert Ihre Wohnungen zu verlassen. Die Betroffenen kamen der Aufforderung ohne Aufsehens nach.
 
Die Verkehrssperren, Um- und Ableitungen auf der BAB A3 und der B8 wurden um 15:30 Uhr vollumfänglich in Kraft gesetzt. Die Arbeiten der Kampfmittelräumer dauerten rund 45 Minuten. Um 16:15 Uhr konnten so die umfangreichen Einschränkungen für den Verkehr gänzlich aufgehoben werden. Die Bewohner der betroffenen Gebäude können ebenfalls in Kürze in Ihre Wohnungen zurückkehren.
 
Die einsatzleitende Polizeiinspektion Regensburg Süd bedankt sich insbesondere bei der Bevölkerung, den Verkehrsteilnehmern und insbesondere den Bewohnern der Häuser im Sicherheitsbereich, für ihre Geduld und das Befolgen der Anweisungen. Ferner gilt der Dank den beteiligten Behörden und Einrichtungen für die gute Zusammenarbeit und nicht zuletzt den Medien für die Berichterstattung über die verkehrslenkenden Maßnahmen.

In den Mittagsstunden des Dienstags, 08.10.2019, ist bei Sondierungsarbeiten zwischen der BAB A3 und der Bundesstraße 8, kurz vor Barbing, eine amerikanische  Fliegerbombe festgestellt worden.

Zur Entschärfung, der 45 Kg Bombe mit rund 22 Kg Sprengmasse, werden die Autobahn und die B8 im betreffenden Bereich, je in beide Fahrtrichtungen, gesperrt. Im Sicherheitsbereich sind wenige Häuser mit rund 345 gemeldeten Bewohnern vom festgelegten Sperrradius von 250 Metern erfasst und sind geräumt worden.
 
Die Verkehrssperren, Um- und Ableitungen auf der BAB A3 und der B8 werden jetzt vollumfänglich in Kraft gesetzt. Die Arbeiten der Kampfmittelräumer werden etwa 60 Minuten in Anspruch nehmen.
 
Verkehrsteilnehmer werden weiterhin gebeten, den betroffenen Autobahnabschnitt und die Bundesstraße im Bereich Neutraubling/Barbing großräumig zu umfahren.
 
Über das Ergebnis der Entschärfung und Aufhebung der Sperren werden wir zeitgerecht berichten.

+ update +
 
In den Mittagsstunden des Dienstags, 08.10.2019, ist bei Sondierungsarbeiten zwischen der BAB A3 und der Bundesstraße 8, kurz vor Barbing, eine amerikanische  Fliegerbombe festgestellt worden.
 
Zur Entschärfung, der 45 Kg Bombe mit rund 22 Kg Sprengmasse, werden die Autobahn und die B8 im betreffenden Bereich, je in beide Fahrtrichtungen, gesperrt. Im Sicherheitsbereich sind wenige Häuser mit rund 345 gemeldeten Bewohnern vom festgelegten Sperrradius von 250 Metern erfasst und müssen geräumt werden.
 
Ab sofort wird die B8 im fraglichen Bereich gesperrt und die Räumungsmaßnahmen haben begonnen.

In den Mittagsstunden des Dienstags, 08.10.2019, ist bei Sondierungsarbeiten zwischen der BAB A3 und der Bundesstraße 8, kurz vor Barbing, eine amerikanische  Fliegerbombe festgestellt worden.

Zur Entschärfung, der 45 Kg Bombe mit rund 22 Kg Sprengmasse, sind die Sperrung der Autobahn und der B8, je in beide Fahrtrichtungen vorgesehen. Im Sicherheitsbereich sind wenige Häuser vom festgelegten Sperrradius von 250 Metern erfasst und müssen geräumt werden:
 
Barbing:
 
Margaretenstraße 32-50 und 17-31, Am Hölzl 5, 7 und 9;
 
Neutraubling:
 
Aubachweg 19 – 31, Naabstraße 12-18 und 13-15;
 
Nach erster Einschätzung werden die Arbeiten der Kampfmittelräumer in den frühen Nachmittagsstunden beginnen und etwa 60 Minuten Arbeitszeit beanspruchen. Die Sperrungen werden kurz vor dem Entschärfungsbeginn in Kraft gesetzt.
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de