Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 23.04.2021 / 18:48:37 Uhr
Neumarkt/OPf.

15° C

 News

10 Jahre Samstagstrauungen im Standesamt Neumarkt

07.04.2021 Neumarkt.

Vor zehn Jahren hat Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann gemeinsam mit der Verwaltung ein Konzept erarbeitet, um Trauungen am Samstag zu ermöglichen. Der erste standesamtliche Trauungstermin an einem Samstag war der 05. März 2011. Seither haben rund 500 Paare den Samstag als Hochzeitstag für die standesamtliche Trauung gewählt. „Das zeigt, dass wir mit den Samstagstrauungen ein Angebot geschaffen haben, das den Brautpaaren entgegenkommt und daher sehr gut angenommen wird“, stellt Oberbürgermeister Thumann fest. „Wir haben damals einen sich abzeichnenden Trend aufgegriffen, dass immer mehr Paare nur noch standesamtlich heiraten und dafür gerne den Samstag als Trauungstag wählen. Auch für zahlreiche berufstätige Paare und ihre Angehörige erscheint er als besserer Tag für eine Eheschließung.“ An jedem ersten Samstag im Monat bietet die Stadt Neumarkt seitdem die Samstagstrauungen an. Waren es zunächst sechs Trauungen pro Samstag, die möglich waren, wurde durch die Ausweitung des Zeitraums im Jahr 2014 die Möglichkeit für acht Trauungen pro Samstag geschaffen. Das sind 96 mögliche Samstagstermine für Trauungen in Neumarkt im Jahr.

Die weiteren Trauungstermine sind der Donnerstagnachmittag, der Freitagvormittag und an dem Freitagnachmittag, der vor den Samstagstrauungen liegt. „Gemessen an allen Trauungen machen die Samstagstrauungen inzwischen rund ein Viertel aller Trauungen aus“, stellt die Leiterin des Standesamtes Christina Fink fest. „Es werden dafür zwar zusätzliche Gebühren fällig, aber viele Brautpaare wollen den Samstag ganz bewusst auswählen. Die beliebtesten Monate sind dabei der Mai, der Juni und der Juli sowie der September. Diese Monate sind fast immer ausgebucht.“ Die Durchführung der Trauungen erfolgt im neuen Trauungssaal in der Fischergasse, der nach dem Neubau im Rathaus IV seit 2015 zur Verfügung steht. Zuvor waren die Samstagstrauungen im Rathaussaal durchgeführt worden.

Seit 2014 im August gibt es zusätzlich zu den Samstagstrauungen auch noch die Möglichkeit der Trauungen in den Festsälen der Residenz. Dort sind bisher 54 Trauungen erfolgt, wobei maximal 28 pro Jahr möglich wären. Die Gebühren dafür sind abhängig vom Termin und von der Art der Hochzeitsfeier. Rund um das Thema Eheschließung hat die Stadt eine Broschüre herausgegeben, die an zahlreichen Stellen ausliegt und die auch im Internet auf www.neumarkt.de im Bereich Ämter und Dienstleistungen beim Thema Eheschließungen heruntergeladen werden kann.

Im Hinblick auf die Corona Pandemie ist zu sagen, dass die Samstagstrauungen, genauso wie die Zahl der Eheschließungen überhaupt, im Jahr 2020 gelitten haben. So fanden letztes Jahr nur 33 Samstagstrauungen statt, das sind genauso viele wie im ersten Jahr der Samstagstrauungen 2011, damals allerdings nur ab März gerechnet. Die meisten Samstagstrauungen gab es bisher im Jahr 2019 mit 61 Eheschließungen. 2020 hat es im Standesamt Neumarkt unabhängig vom Trauungstag im ganzen Jahr überhaupt nur 145 Eheschließungen gegeben.

 

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de