Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 14.12.2018 / 10:04:47 Uhr
Neumarkt/OPf.

-2° C

 Nachrichten

Raiffeisen-Stiftung Neumarkt i.d.OPf. erhält Stiftungsurkunde

08.09.2017 Neumarkt.

Die Raiffeisenbank Neumarkt i.d.OPf. eG hat die Raiffeisen-Stiftung Neumarkt i.d.OPf. gegründet. Die Stiftung wurde durch die Bank mit einem Startkapital in Höhe von 250.000,- Euro ausgestattet und kann durch Zustiftungen weiter aufgestockt werden.
 
Die Statistik des Bundesverbands deutscher Stiftungen zeigt gerade im Bundesland Bayern eine hohe Anzahl an Stiftungen auf. Immer mehr Menschen möchten aus Verantwortungsbewusstsein der Gesellschaft etwas zurückgeben, oder etwas bewegen. Oft besteht auch der Wunsch, etwas Bleibendes zu schaffen, dass über ihr eigenes Leben hinausreicht. Auch anderen zu helfen oder schlichtweg „das Richtige zu tun“ - sind Motive, die für die Rechtsform der Stiftung sprechen und sie so interessant macht. „Bereits kurz nach Abschluss meines Steuerberater-Examens in 2004 habe ich mich schon intensiv mit dem Thema Stiftungen auseinandergesetzt und die Entwicklungen verfolgt“, so Josef Dunkes, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Neumarkt. Auch in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Region Neumarkt konnte er bereits jahrelang praktische Erfahrungen in diesem Bereich sammeln. Im Jahr 2015 absolvierte Dir. Josef Dunkes eine Zusatzausbildung und schloss diese zum Jahreswechsel mit dem Titel „Zertifizierter Stiftungsberater ADG“ ab. „Damit war aber mein Wissensdurst noch nicht gestillt, weshalb noch weitere Seminare zum Thema „Aktives Stiftungsmanagement“ folgten“, so Dunkes weiter. Für den Bankvorstand war die logische Konsequenz hieraus, jetzt auch eine eigene gemeinnützige Raiffeisen-Stiftung für Neumarkt ins Leben zu rufen. In der ersten Sitzung wurden folgende Personen mit der Führung der Stiftung betraut. Den Stiftungsvorstand übernehmen Michael-Josef Böhm und Thomas Graf, beide Prokuristen bei der Raiffeisenbank Neumarkt. Das Kuratorium wird mit der Aufsichtsratsvorsitzenden Martina Jacob und den beiden Bankvorständen Josef Dunkes und Josef Hofbauer besetzt. Mit ihrer Initiative will die Bank unter anderem Bildung, Wissenschaft, Jugend- u. Altenhilfe, Umweltschutz und Unterstützung hilfsbedürftiger Personen im Raum Neumarkt fördern. Für diese Zwecke hat die Bank Mittel in Höhe von 250.000,- Euro an die Stiftung übergeben. Die Stiftung lädt alle, die unterstützungswürdige Zwecke fördern möchten, dazu ein, sich durch Zustiftungen an dieser gemeinnützigen Organisation zu beteiligen oder durch Spenden ihre Arbeit zu unterstützen. Die Stiftung kann aber nicht nur die eigenen Mittel verwalten und vergeben, sie kann auch Dienstleister (z. B. Vermögensanlage, Stiftungsverwaltung und -rechnungslegung) für bereits bestehende, neu zu gründende Stiftungen oder als Verwalter für Treuhandstiftungen fungieren. Die übergebenen Mittel werden entsprechend treuhänderisch verwaltet. Aus diesem Grund wurde auch der Stiftungszweck breit gefächert, so dass viele gemeinnützige Ziele verfolgt werden können. „Zusätzlich zu unserem jährlichen Spendenaufkommen von über 100.000,- Euro und dem Betreiben der spendenbasierten Crowdfunding Plattform „Viele schaffen mehr“, haben wir eine weitere starke Unterstützungsmöglichkeit für unsere Region geschaffen. Wir hoffen, dass diese auch gerne angenommen wird.“, so der Bankvorstand Josef Hofbauer, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Neumarkt i.d.OPf. eG.
 
 
Unser Bild zeigt von links:
Stiftungsvorstände Michael-Josef Böhm und Thomas Graf, Kuratorin Martina Jacob und Kuratoren Josef Dunkes und Josef Hofbauer
 
Foto: Bastian Fürst, Raiffeisenbank Neumarkt
 
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de