Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Sonntag, 18.08.2019 / 12:19:04 Uhr
Neumarkt/OPf.

26° C

 Nachrichten / Land

Hallenbad-Ära geht nach gut 45 Jahren zu Ende - Landrat dankt Mitarbeiter/innen

30.01.2019 Neumarkt.

 
Nach gut 45 Jahren schließt das bisherige Hallenbad des Landkreises Ende Januar endgültig seine Pforten und macht dem neuen Schloßbad der Stadt Platz, das gerade gebaut wird und nun zur Fortsetzung der Bauarbeiten Teilflächen des noch bestehenden Hallenbades benötigt. Der Landkreis hat deshalb in Absprache mit der Stadt nun die Arbeiten zum Abbruch vergeben, sodass nach der Räumung im Innern auch die Bagger anrollen können.
 
Landrat Willibald Gailler nutzte den letzten Öffnungstag, um allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren engagierten Dienst zu danken. Zusammen mit Kreiskämmerer Hans Ried und Liegenschaftsreferent Markus Mederer sowie Sachbearbeiter Martin Pechl lobte er die äußerst zuverlässige Arbeit von Bernhard König, Maximilian Schneider, Alexandra Böhm-Dürbeck, Patricia Farr, Elisabeth Meier, Ulrike Pirkl und Marinela Lehrer. Für sie alle konnten einvernehmliche Lösungen zur Weiterbeschäftigung beim Landkreis oder einer Nachbarkommune gefunden werden..
 
Der erste Spatenstich zur Errichtung des Hallenbades Neumarkt i.d.OPf. wurde von der Stadt Neumarkt zu  Jahresbeginn 1971 vollzogen. Am 25. Mai des gleichen Jahres konnte bereits Richtfest gefeiert werden. Nach gut zweijähriger Bauzeit wurde das Hallenbad am 31.03.1973 eröffnet, die offizielle Einweihung fand am 16.03.1974 statt. Die Satzung über den Betrieb des Hallenbades wurde am 28.03.1973 vom Stadtrat erlassen.
 
Am 01.01.1975 wurde das Bad im Rahmen der vermögensrechtlichen Auseinander-setzung mit der Stadt Neumarkt i.d.OPf. im Zuge der Gebietsreform vom Landkreis Neumarkt i.d.OPf übernommen. Von den Gesamtbaukosten des Hallenbades in Höhe von 4,5 Mio. DM trug der Landkreis gut die Hälfte.
 
Seit 01.08.1991 wird das Hallenbad mit Fernwärme vom benachbarten Freibad ver-sorgt.
 
Das Bad besteht aus einem Schwimmerbecken mit Ausmaßen von 25m x 12,5m = 312,50 m² Wasserfläche mit einer Tiefe von 2m und einem Lehrschwimmbecken mit Abmessungen von 10m x 12,5m = 125m² Wasserfläche u. einer Tiefe von 0,90 - 3,80m, durch Hubboden regulierbar. Leider ist der Hubboden seit Frühjahr 2018 de-fekt. Es wurde eine fixe Wassertiefe von 110 cm eingestellt. Beide Becken zusammen fassen 1,1 Mio. Liter Wasser.
 
Seit 1973 – Dezember 2018 waren insgesamt 5,3 Mio. Badegäste zu Besuch, darun-ter knapp 2 Mio. Schüler und 700.000 Vereinsmitglieder. 
 
Das Gesundheitsprogramm der Erwachsenenbildungseinrichtungen mit diversen Kursen war sehr beliebt. Ebenso, die von den Vereinen für die Kinder und Jugendlichen durchgeführten Badeparties.
 
Foto: Gottschalk
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de