Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Donnerstag, 17.10.2019 / 03:47:52 Uhr
Neumarkt/OPf.

8° C

 Veranstaltungen

Schloss-Spiele Neumarkt 2019

92318 Neumarkt
Ab dem 3. Juni 2019 gibt es die Karten für „Ulysses von Ithacia“
 
„Ulysses von Ithacia oder Eine deutsche Komödie“ heißt das diesjährige Sommerstück der Schloss-Spiele Neumarkt e.V., das aus der Feder von Ludvig Holberg stammt. Das Stück erzählt die Geschichte der Odyssee und nimmt dabei das Theater als solches auf die Schippe. Regie führt Eleonore Schön.
 
Ab Montag 3.6.2019 startet der Kartenvorverkauf
 
In diesem Sommer sind die „Schloss-Spiele“ wieder in ihrer alten Heimat – dem Hof des Neumarkter Amtsgerichtes – zu Gast. Gespielt wird die Reise des Ulysses, der Vielen wohl eher als Odysseus bekannt sein dürfte, und das mit einem Augenzwinkern. Eine lockere, heitere und beschwingte Sommerkomödie, wie sie dem Zuschauer gefallen dürfte. Bei einem Glas Wein, Prosecco oder auch einem Glas frischen Wasser & Co., macht der Theaterbesuch gewiss Spaß mit Freunden, Familie oder Nachbarn. Da in diesem Jahr die Sommerferien schnell auf Pfingsten folgen, stehen auch mehrere Donnerstage als Spieltermine zur Auswahl. „Das hat sich allerdings bereits in den letzten Jahren gut bewährt“, so Vorsitzende Elisabeth Lang. „Denn während am Wochenende einige Zuschauer schon andere Termine bei Vereinen & Co. haben, freuen sich die Neumarkter auch über einen Ausweichtermin unter der Woche!“
 
Die Spieltermine sind wie folgt:
 
29. Juni (Premiere)
05. / 06. / 07. Juli
11. /12. / 13. Juli
18. / 19. / 20. Juli
 
Die Bearbeitung und Regie führt Eleonore Schön, die vielen Zuschauern bereits bestens bekannt sein dürfte, und die auch gleichzeitig die künstlerische Leitung der Schloss-Spiele innehat. 
 
Kurz zum Inhalt: 
 
Es ist schon komisch, wie Kriege entstehen … Weil ihm Venus beim Schönheitswettbewerb der Göttinnen die schönste Frau der Welt versprochen hat, entführt Paris, der Prinz von Troja, die schöne Helena. Und die Ithacianer um den tapferen Ritter Ulysses haben nichts Besseres zu tun als diesen Jungfernraub zu rächen. Angeführt von General Holofernes zieht die wackere Armee gen Troja. Man kennt die Geschichte – der Krieg und die Rückkehr in die Heimat zogen sich ganz schön in die Länge. Das ist auch der Grund, warum Kilian, der Diener des Ulysses, immer wieder aus der Rolle fällt …
 
In „Ulysses von Ithacia“, uraufgeführt 1724, nahm Holberg die damalige deutsche Bühne auf die Schippe. Staatsaktionen, Hanswurstiaden und Zauberkomödien waren deutsche Bühnen-Hits im 18. Jahrhundert – und alles findet sich im „Ulysses“ wieder. Und dazu natürlich das Spiel mit dem Theater auf dem Theater. Von 1774 bis 1784 war die Komödie, in der nichts ernst genommen werden muss, der Karnevalskracher in Kopenhagen. Und heute? Wir sehen das Stück als pure Comedy – mit Anleihen bei Monty Python, Karl Valentin und Woody Allen. Nahezu sinnfrei, aber ungeheuer witzig!
 
Auf der Bühne sind zu sehen (teilweise in mehreren Rollen):
 
Der große Ulysses wird gespielt von Blanca Echániz Gerhard. Ihm zur Seite als Kilian steht Fabian Ehrensberger. Sabine Blomeier-Rosinski ist zu sehen als Iris und Dido, Justus Kirchner als Paris und Holofernes, Elisabeth Lang als Juno und als Werber, Brigitte Simbeck als Pallas und Trojaner sowie Gesche Zimmermann als Venus.
 
Marcolfus wird gespielt von Tobias Karches ebenso wie die Rolle des Rasmus, die Rosimunda gibt Katja Rölz, die auch als Elisa zu sehen sein wird. Die Rolle eines Bauern übernimmt Florian Hornauer. Als Josef und Maria sind Daniel Mederer und Annabell Rosinski zu sehen. Die Gefährten des Ulysses werden gespielt von Felix Diepenseifen, Florian Hornauer, Elisabeth Lang, Nicolas Petritzky, Johanna Regnet, Leonie Sigl, Brigitte Simbeck und Gesche Zimmermann. Und dann ist da noch Herbert Beck, dessen Rolle an dieser Stelle noch nicht verraten werden soll….
 
Hinter der Bühne dabei sind…
 
Regie führt Eleonore Schön, als Regieassistenz ist Barbara Beck ihr zur Seite. Die Technik übernehmen Sophia Petritzky, Christian Weinitschke, Johannes Nachtmann und Lukas Lang. Für das Bühnenbild sind Heinz Zimmermann und Herbert Beck im Einsatz. Für Kostüme sorgt Blanca Echániz Gerhard. Auch Pyrotechnische Effekte wird es geben. Diese übernimmt Peter Krommes. Auch dem Team vom Weinverkauf und der Abendkasse gilt wieder großes Lob.
 
Karten für 15 Euro
 
Auf der Homepage www.schloss-spiele-neumarkt.de/ kann eingesehen werden, ob ggf. beim Kartenkauf eine Ermäßigung in Höhe von 3 Euro in Frage kommt. Der Kartenvorverkauf beginnt am 03. Juni 2019! Eintrittskarten erhalten Sie im Amt für Touristik der Stadt Neumarkt, Rathauspassage (Tel. 09181/255-125), über www.neumarkt-ticket.de, über den TicketSHOP in der Sparkasse, Obere Marktstr. 52 sowie an der Abendkasse. Reservierungen für die Abendkasse sind möglich per Mail an karten@schloss-spiele-neumarkt.de.
 
 
In diesem Jahr spielt „Ulysses von Ithacia“ wieder im Hof des Neumarkter Amtsgerichtes. Ein Erlebnis, bei dem man dabei sein sollte. Die Karten gibt es ab 3.6.2019 im Vorverkauf. Foto: Sabine Blomeier-Rosinski
 
« Zurück


Freitag, 19.07.2019