Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Freitag, 23.02.2018 / 03:04:40 Uhr
Neumarkt/OPf.

-3° C

 News

Guter Start - leider ohne Zählbares für die ASV Volleyballer

12.02.2018 Neumarkt.

Am vergangenen Samstag empfingen die Volleyball-Männer des ASV Neumarkt die Gäste aus Eibelstadt. Das Team aus der Nähe von Würzburg reiste als 6. Platzierter an, jedoch mit Tuchfühlung auf die Tabellenspitze der Regionalliga Südost. Dem Trainer Jürgen Dietrich stand bis auf den verletzungsbedingten Ausfall von Tobias Keimer der komplette Kader zu Verfügung, sowie die beiden Nachwuchsspieler Benedict Arnold und Moritz Schwemmer.

Das Spiel begann gleich mit einigen direkten Aufschlagspunkten für die ASVler, dies brachte das Team in eine gute Spur. Es entwickelte sich von Beginn an ein Schlagabtausch auf Augenhöhe bei dem die Neumarkter immer mit ein oder zwei Punkten vorne lagen. Das Team bestätigte seine guten Leistungen aus den letzten Trainings und dem Spiel von vorheriger Woche. Beim Spielstand von 22:22 packte die Mannen um Kapitän Manuel Künecke jedoch etwas das Nervenflattern und sie mussten den Satz mit 22:25 den Gästen aus Würzburg überlassen.

Im zweiten Satz mussten die ASVler erst einmal das Ende des ersten Satzes verkraften. Der Schwung der das Team zu Beginn des Spieles voranbrachte war leider etwas verpufft. Der Aufschlag wechselte immer wieder zwischen den beiden Teams hin und her, jedoch konnten die Gäste des TSV Eibelstadt immer mehr der entscheidenden Punkte für sich verbuchen. Sie bauten ihre Führung immer wieder um den ein oder anderen Punkt aus und holten sich somit auch den zweiten Satz den die Neumarkter mit 15:25 abgeben mussten.

Zu Beginn des dritten Satzes versagten dann bei den Neumarktern die Nerven im Spielaufbau und man musste schnell einem 6 Punkte Rückstand hinterherlaufen. Das Team fand in diesem Satz einfach nicht mehr ins Spiel trotz lautstarker Unterstützung der Zuschauer. Die Gäste aus Eibelstadt spielten den dritten Satz druckvoll und fehlerfrei zu Ende. So hieß es zum Schluss 10:25 und 0:3 aus der Sicht des ASV.

Nun heißt es bis zum nächsten Spiel den Kopf wieder frei zu bekommen und durch gute Trainingsleistungen sich darauf vorzubereiten. Ein großer Rückhalt für das Team waren wieder die lautstarken Fans.

« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de