Das Nachrichtenportal für Neumarkt/OPf.
Mittwoch, 28.06.2017 / 02:15:26 Uhr
Neumarkt/OPf.

17° C

 News

Fibalon Baskets: Mit neuen Teamjacken ins Pokalfinale

20.04.2017 Neumarkt.

 
Eine letztlich sehr erfolgreiche Saison geht für die FIBALON Baskets Neumarkt an diesem Wochenende endgültig zu Ende. Die Damenmannschaft tritt am Samstag, 22. April, noch im Finale des Bezirkspokals an, den die Neumarkter Ladys seit Jahren dominieren und Seriensieger sind. So dürften die Endspielgegnerinnen aus Cham letztlich auch chancenlos gegen die Westoberpfälzerinnen sein, die eine Liga höher spielen. In ihrer Bezirksoberliga Mittelfranken schnitten die Frauen mit der Vizemeisterschaft wieder hervorragend ab. Trainer Korbinian Ferstl und das Team gelten als verschworener Haufen und sind auch im Vereinsleben des reinen Basketball-Clubs sehr wichtig, wie sich immer wieder zeigt.
 
Eine in der Bilanz sportlich starke Saison kann trotz vieler Begleiterscheinungen auch dem Baskets-Aushängeschild bescheinigt werden: Die Herren I lieferten punktemäßig in ihrer fünften Spielzeit in Deutschlands fünfhöchster Spielklasse das beste Ergebnis seit Jahren ab. Letztlich konnte der Klassenerhalt, im Gegensatz zu den beiden Vorjahren, mit neun Siegen sehr souverän erreicht werden. Und das, obwohl der Kader des Trainerduos Martin Ides und Mario Göhring heuer grenzwertig dünn besetzt war und einige Heldentaten mit ganz kleiner Beesetzung gestemmt wurden. Nichtsdestotrotz hat sich der (nach Neustadt/Waldnaab) zweitbeste Basketballverein der Oberpfalz seine sechste Saison in der Liga in Serie gesichert. Wie schon jetzt klar ist, werden die Neumarkter ab Herbst nun wieder in die Südstaffel der zweigleiseigen 2. Regio eingesteilt. Das heißt, die Gegner kommen nicht mehr aus Franken, Thüringen und Sachsen, sondern vor allem aus dem Münchner Raum. Die Baskets nehmen das nicht nur wegen der kürzeren Fahrstrecken gerne an, die Südstaffel gilt gemeinhin auch als etwas leichter. Das wissen die Oberpfälzer aus eigener Erfahrung, da sie die Spielzeit 2013/2014 bereits im Süden verbrachten und dabei sogar die Vizemeisterschaft errangen, nach wie vor der größte Erfolg im Neumarkter Basketball.
 
Durchwachsener wird die Bilanz des abgelaufenen Jahres bei den weiteren Erwachsenenteams. Für die Herren II reichte es als Bayernliga-Absteiger nur zu Platz drei in ihrer Bezirksoberliga Oberpfalz. Der zumindest sportlich angestrebte Wiederaufstieg war schnell vom Tisch. Gleich wieder nach unten geht es sogar für die Herren III, die als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Bezirksklasse Oberpfalz nicht schafften.
 
Dafür glänzten die Neumarkter Jugenteams: Wie bereits berichtet, konnte sich die männliche U16 mit Coach Maximilian Richter sogar für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren und trug diese sogar in Neumarkt aus. Ein toller vierter Platz war der Lohn. Ebenso gewannen die U15-Mädchen und die gemischte U10 ihre Ligen und sind Oberpfälzer Meister.
 
Den Saisonausklang feierte die FIBALON-Baskets-Familie bereits kürzlich mit ein paar Geschenken und Ehrungen. Die Vereinsmitglieder werden in Zukunft noch viel präsenter im Neumarkter Stadtbild sein. Namenssponsor FIBALON mit Andreas Richter sowie Michael und Waltraud Fuchs von der gleichnamigen Neumarkter Stiftung übergaben bei dieser Gelegenheit neue Teamjacken für den gesamten Verein. Baskets-Vorsitzender Günther Stagat bedankte sich sehr herzlich für diese Zuwendung. Der Vorstand konnte auch ein zweites schönes Ereignis feiern: Er begrüßte mit Joris van Heest das 200. Vereinsmitglied des erst vor zwei Jahren rein für den Basketballsport gegründeten Klubs. Der Dank der Funktionäre galt zudem Trainer Michael Baumann, der sich seit vielen Jahren in der Basketball-Nachwuchsarbeit engagiert. Nun ist seiner eigener Nachwuchs an der Reihe: Baumann geht in Elternzeit und wurde mit einem Präsent verabschiedet.
 
Foto: Fibalon Baskets
 
« zurück


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

HIER
KÖNNTE IHRE
WERBUNG
STEHEN

Anfragen per E-Mail an:
presse@neumarktaktuell.de